Im zweiten Spiel nach dem Runden Re-Start war der SVSS zu Gast bei der DJK aus Fellen.

Das Spiel begann mit einer harten Anfangsphase für den SVSS, da die Gäste aus Sendelbach-Steinbach noch keinen Fuß in der Partie fassen konnte und die Fellner, mit zunehmender stärke, ihr Spiel immer mehr aufzwangen. Folgerichtig musste Gäste-Torwart Marvin Disse schon in der 8. Spielminute hinter sich ins Netz greifen. 1:0 für die Gastgeber. Zu allem Übel verletzte sich Matthias Riethmann, rechter Flügel des SVSS , bereits nach einer Viertelstunde an der Leiste und für ihn war das Spiel gelaufen. Mit der Einwechslung von Manuel Wiegand bekam die Mannschaft frischen Wind über die Außen. So kämpften sich die Gäste immer mehr in die Partie und kreierten nun selbst Torchancen. In der 27. Spielminute war es dann Felix Keinert, der nach einer gut getretenen Ecke, den Ball per Kopf in die Maschen jagte. Neuer Spielstand 1:1. Doch die Freude hielt nicht lange an, denn das ohne hin schon vor dem Spiel vom Verletzungspech geplagte Team von den Trainern Maic Wientjes und Michael Riedmann, erlitt einen erneuten Rückschlag. Benjamin Glück der Innenverteidiger der Gäste muss nur knapp 5 Minuten nach dem Ausgleich verletzt den Platz verlassen. Doch die Werks Elf aus Sendelbach ließ sich nicht unterkriegen und verwaltete das Unentschieden bis hin zum Pausenpfiff.

Zu Beginn der 2. Halbzeit legte der SVSS gleich mit Vollgas los und erzielte erneut nach einer souveränen geschlagenen Ecke einen Kopfball Treffer. Diesmal war es der Spielertrainer Michael Riedmann höchst persönlich der das Zepter an sich riss und den Ball im Tor untergebracht hat. Leider hielt der Schwung nach dem Wiederanpfiff nicht lange an. Woraufhin das Spiel eine ganze Zeitlang vor sich hinplätscherte. Erst in der Schlussphase wurde es nochmal spannend als der DJK das Match nochmal antrieb und plötzlich auf den Ausgleich drängte. Nach einer reihe individueller Fehler geschah es auch. DJK Fellen erzielt den Treffer und es stand 2:2.

Aber auch die Fellner konnten nach dem Treffer den Schwung nicht aufrecht halten und somit endete dieser Fußballnachmittag mit einem für diesen Spieltag hart umkämpften aber letztendlich gerechten 2:2 Endstand.