Am 15. Spieltag empfing der SVSS den FC Karsbach. Nach der Niederlage gegen Gössenheim wollte die Mannschaft von Coach Wientjes wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.

Das Spiel gestaltete sich zu Beginn relativ ereignisarm. Der Gastgeber war zwar spielerisch überlegen und konnte sich Chancen erarbeiten, jedoch konnte diese nicht in Tore umgewandelt werden. Der Gast aus Karsbach agierte zumeist mit langen Bällen. In einer Situation hatte der SVSS jedoch großes Glück als der Ball gerade noch auf der Linie geklärt werden konnte. Kurz vor der Pause belohnte sich die Heimmannschaft dann doch noch. Nach einem Zuspiel auf Mathias Riethmann nahm dieser den Ball per Volley und versenkte zum 1:0 in der 43. Spielminute. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause. Zu Beginn der zweiten Hälfte passierte zunächst nicht viel. Der Gastgeber kontrollierte das Spielgeschehen, verpasste es aber, das wichtige zweite Tor nachzulegen. So kam es wie es kommen musste: Der Ausgleich fiel in der 67. Spielminute. Der Karsbacher Stürmer nutze einen Pass durch die Schnittstelle der Abwehr und traf zum zwischenzeitlichen 1:1. Die Hoffnung des Gastes verpuffte jedoch nach nur drei Minuten: Ein Freistoß vom linken Spielfeldrand durch Yannic Mälzer, welcher als Flanke gedacht war, wurde länger und länger. Der Gästekeeper verschätzte sich und so flog der Ball über diesen hinweg ins kurze Eck. In der 79. Spielminute machte der eingewechselte Manuel Ullrich dann mit seinem Tor alles klar. In ähnlicher Person wie beim 2:1 wollte er den Ball in den Strafraum flanken. Der Keeper von Karsbach avancierte hier zum erneuten Unglücksraben, wieder griff er daneben und der Ball landete erneut im Tor zum 3:1. Michael Riedmann versenkte in der 81. Spielminute den Ball zum 4:1 im Gästetor. Dies war bereits sein 15. Tor in der laufenden Saison! Kurz vor Schluss verwandelte der FC Karsbach einen Freistoß vor dem Strafraum zum 4:2 Endstand. Der Ball wurde von der Mauer abgefälscht und war für Björn Ewald daher unhaltbar.

Das Spiel endete erfolgreich für den SVSS, gegen Wombach am nächsten Sonntag muss die Leistung aber nochmals gesteigert werden. Nur dann kann das Derby so erfolgreich enden wie im Hinspiel.

Go to top